Handelsblatt macht Schule – Gewinner kommen aus Bremerhaven und Altenwalde

Sieger des Handelsblatt-Schülerwettbewerbs geehrt

Die Geschwister-Scholl-Realschule Altenwalde und das Lloyd Gymnasium Bremerhaven haben den diesjährigen Handelsblatt-Schülerwettbewerb „Ökonomie mit Energie“ gewonnen. Die Preisverleihung fand am 10. November 2011 im Rahmen des Handelsblatt-Bildungskongresses in Berlin statt.

Ziel des Wettbewerbs ist es, Schüler zu motivieren, sich mit den komplizierten Zusammenhängen der Energiewirtschaft auseinanderzusetzen und diese verständlich aufzubereiten. Der Wettbewerb fand bereits zum fünften Mal statt und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro verbunden.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Ökonomische Bildung Oldenburg lief der Wettbewerb im Frühling dieses Jahres an. Bundesweit knapp 1.000 Schüler meldeten sich für den Wettbewerb an und verfassten Beiträge in Form von Text-, Audio- oder Filmbeiträgen, Plakaten oder Informationsbroschüren zum Thema Energie. Die Jugendlichen der Sekundarstufen I und II beschäftigten sich in diesem Jahr mit dem Ausbau erneuerbarer Energien.

Das Kinderbuch „Alva auf Achse“ der Jahrgänge 12 und 13 des Lloyd Gymnasiums Bremerhaven für die Sekundarstufe II und die Zeitungstitelseite „Cuxhaven im Wind“ einer 9. und 10. Klasse der Geschwister-Scholl-Realschule Altenwalde für die Sekundarstufe I überzeugten die Jury aus Wissenschaftlern, Lehrern, Journalisten und Unternehmern durch „die anschauliche Aufbereitung des Themas ,Ökonomie mit Energie‘“ und ihre „sehr strukturierte Arbeitsweise“. Die Beiträge ließen erkennen, mit welchem Engagement die Schüler an ihren Projekten gearbeitet hätten, so die Jury.

Insgesamt 38 Sieger erhielten in Berlin Preise, überreicht von Dr. Stephanie Abke, Geschäftsführerin der EWE-Stiftung, Oldenburg. Gewonnen haben die Schüler und ihre Lehrer Studienfahrten nach Prag, München oder Dresden sowie Veranstaltungsgutscheine für die Schüler und Büchergutscheine für die Schule.

Die Beiträge können auf der Webseite von „Handelsblatt macht Schule“ gelesen, gehört und angesehen werden: www.handelsblattmachtschule.de/wettbewerb . Der Schülerwettbewerb wird unterstützt von der EWE AG.

Hinweis für Redaktionen: Hoch aufgelöste Bilder senden wir Ihnen auf Wunsch zu

GewinnerGewinner

Kontakt:
Carole Herzog
Tel.: 0211.887-10 15
E-Mail: Pressestelle

Über das Handelsblatt
Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 180 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung, die seit November 2009 im neuen Business-Format erscheint, heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2011 erreicht das Handelsblatt 306.000 Entscheider, das sind 11,4 Prozent.

Handelsblatt macht Schule
Die Initiative zur Förderung der ökonomischen Bildung an Schulen unterstützt Lehrerinnen und Lehrer dabei, den Wirtschaftsunterricht praxisnah und lebendig zu gestalten, um bei den Schülern das Interesse für ökonomische Zusammenhänge zu wecken. Das Handelsblatt hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ökonomische Bildung an der Universität Oldenburg Unterrichtsmaterial erstellt. Das für Lehrer kostenlose Material hat das Comenius-Siegel für besonders wertvolle Unterrichtsmaterialien bekommen. www.handelsblattmachtschule.de