Diese Themen stehen 2013 im Fokus:

  • 10 Jahre „Handelsblatt macht Schule“ – was hat sich getan?
  • Fit für den Job – Potenzialanalysen und wie sich Ausbildung und Bewerber verändert haben
  • Berufseinstieg – begleitende Sonderprogramme, Übergang von der Schule zur Ausbildung
  • Fachkräftemangel – wie werden Schüler für MINT-Berufe begeistert?
  • Status und Herausforderung der ökonomischen Bildung – wie steht es um ein Schulfach Wirtschaft und Praxiskontakte?
  • Wirtschaft in der Schule – was ist bei Kooperationen und Bildungsförderungen (nicht) erlaubt?
  • Die Zukunft – wie „ticken“ Jugendliche heute und morgen? Wie sollten Unternehmen sie ansprechen?

Direkt aus Berlin: Die Bilder des 6. Jahreskongress Wirtschaft und Schule.

 

Wie gut fördern die Unternehmen ihre Mitarbeiter?

Umfrage zu den Aufstiegschancen in der deutschen Wirtschaft

Wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter und potenziellen Mitarbeiter richtig fördern, erreichen sie zwei Ziele auf einmal: Sie tun etwas gegen den Fachkräftemangel und sie ermöglichen Menschen eine sozialen Aufstieg. Doch wie stark ist dies in den deutschen Unternehmen verbreitet?

Weiterlesen..

Uschi GlasWir freuen uns, Uschi Glas, Schauspielerin und Vorstand des Vereins “brotZeit”, für ein Grußwort auf dem 6. Handelsblatt Jahreskongress Wirtschaft und Schule zu begrüßen.
Frau Glas berichtet über ihr Engagement und die Förderangebote Ihres Vereins “brotZeit e.V.”:
Sozial benachteiligte Grundschulkinder werden mit einem täglichen Frühstück an den Schulen versorgt (wir geben Brot), das aktive, engagierte Senioren vorbereiten und andere, qualifizierte Senioren fördern die Kinder, indem sie vorlesen, Nachhilfe geben usw. (wir geben Zeit). Inzwischen kommen täglich weit über 3000 Kinder zum Frühstück und dem entsprechend Kinder zur Förderung.

Key-Note-Speaker Handelsblatt Jahreskongress Wirtschaft und Schule 2011

Auf dem Kongress kommen Experten aus Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen und lernen voneinander. Klasse, wenn bei diesem Austausch neue Ideen, Partnerschaften und Projekte entstehen. Das brauchen wir für die Zukunft unseres Landes.

Dr. Jürgen Hambrecht
Lenkungskreisvorsitzender der Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V.

 

Innovative Lösungen anregen und voneinander lernen!

Diskutieren Sie mit zahlreichen Vertretern aus Unternehmen, Schulen, Politik und Bildungssektor.

Die ersten Sprecher haben bereits zugesagt, hören Sie unter anderem:

Dr. Rüdiger Grube
Vorsitzender des Vorstands
Deutsche Bahn AG

Philipp Graf von HardenbergPhilipp Graf von Hardenberg
Unternehmer und Schulgründer


Prof. Dr. sc.techn. Dieter HundtProf. Dr. sc. techn. Dieter Hundt
Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Ties RabeTies Rabe
Präsident der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder


» Ihre Referenten im Überblick

Eine Win-win-Situation, auch als Doppelsieg-Strategie bekannt, ist ein Ergebnis, bei dem beide Beteiligten einen Nutzen und Synergie-Effekte erzielen.

Der etablierte Handelsblatt Jahreskongress „Wirtschaft und Schule“ fokussiert nunmehr im sechsten Jahr die wichtigsten Themen rund um Kooperationen von Wirtschaft und Schule. Immer deutlicher kristallisieren sich gemeinsame Heraus forderungen, Interessen und Ziele von Wirtschaft und Schule heraus. Die Wirtschaft benötigt gut ausgebildete Schulabgänger, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Ziel der Schulen ist es, ihre Schüler bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen beide Partner weit vor der Schnittstelle „Übergang Schule – Beruf“ gemeinsam ansetzen.

Die ersten Themen des Kongresses stehen bereits fest:

  • Zukunftsstrategien – Jugendförderung
  • Gleichwertigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung
  • Bundeseinheitliches Abitur in Deutschland
  • Kooperation Lehrer – Wirtschaft
  • Kooperationsverbot
  • Public Private Partnership im Schulbereich
  • „School-Branding“: Positionierung der Schulen im Wettbewerb

…mehr